Das Etzliberg-Team

 

Martina:

Gründerin und Besitzerin des Stall Etzlibergs.

Ebenso Gründerin und Präsidentin des Vereins "Tierschutz Etzliberg"
Mit dem Stall Etzliberg ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen.
Nur von der fehlenden Wohnmöglichkeit bei den Pferden und noch mehr Land tärume ich heute noch.

Zu Beginn war das Hobby Reiten der Antrieb für das Pro-

jekt Etzliberg. Nun reitet ich aus gesundheitlichen Gründen

seit vielen Jahren kaum mehr und das Hauptinteresse dass das Projekt Stall Etzliberg weiter geführt werden kann liegt in der Tierschutzarbeit.

Mein Ziel ist es, dass jedes der etzliberger Tiere so lange wie nur irgend wie möglich, im Etzliberg bleiben kann. Möglichst bis zum Tod, oder bis ein super Lebensplatz gefunden wird.
   
   
Ines:
Konnte lange Zeit nicht wirklich begeistert werden von der Idee, in der Etzlibergscheune einen Stall für die Pferde einzurichten. Als wir die Zusage erhielten, standen wir gemeinsam (Ines und Martina) in der Scheune. Und in dem Moment fragte sogar Martina sich: Oh mein Gott, was hab ich mir da nur aufgehalst ;-).

Doch es liessen sich eigentlich fast alle Ideen umsetzen. Aus dem ziemlich verwahrlosten Gebäude mit verwuchertem Umschwung wurde ein toller Offenstall, an dem auch Ines grosse Freude bekam. Sie, hat es sich zur Aufgabe gemacht ein "Grossmami" für die Tiere zu sein. Sie verwöhnt sie nach Strich und Faden und ist jederzeit da, wenn man sie braucht. Ohne Ines wäre der Etzliberg nie das, was er heute ist. DANKE! DANKE! DANKE für ALLES!
 
 
 
Sidonie:
Sie gehört seit 2006 zum Inventar des Etzliberges. Sie verliebte sich von Anfang an in Loustic. Doch der war damals von Carole "besetzt" und für Sidonie unerreichbar.

Sie freundete sich mit Falcon an. Und obwohl er es ihr nicht einfach machte mit seinen Steigattacken, meisterte sie das mit Bravour!

Später konnte sie ihr langjähriges Pflegepony Pepino übernehmen. Pepino war kein ideales Kinderpony für ein Gemeinschaftszentrum. Darum erhielt ein anderes Pony, welches dringend einen Platz brauchte seinen Stall und Pepino zog im Etzliberg ein.

 

 

Soleil unser Herzensbrecher hat sich natürlich auch gleich

in Sidonies Herz eingeschlichen. Die beiden haben sich

noch auf der Fohlenweide in Frankreich kennengelernt.

Sie sind noch heute ein super Team!

Aber Pepino findet es nicht so toll, wenn er Konkurrenz

bekommt. Daher ist klar: Pepino ist IMMER Nr.1!

Nr. 1.1 ist dann Soleil :-)

Ich freue mich, dass Du und Pepino dem Etzliberg so treu

geblieben sind und hoffe, wir werden noch viel Tolles ge-

meinsam erleben. Schön dass Ihr dabei seit und auch Dir möchte ich Danken für Deine Hilfe!

 
 
Raffi:

Was zu Sidonie gehört, gehört auch zu uns! Ob Raffi das bewusst war??? :-)
Als Raffi Sidonie kennen lernte, waren ihm die grossen Pferde wohl nicht so geheuer. Wenn er mal mit in den Stall kam, behielt er lieber vor dem Eingangstor den Überblick. Vermutlich waren ihm auch einfach zu viele Frauen auf dem Hof :-)
Doch mit der Zeit änderte sich das.
Und zwar immer mehr!
Vom gern gesehenen Gast, entpuppte er sich zu unserem Stalltechnicker.
Wir möchten Dir ganz herzlich für Deine Ideen und Einsätze danken. Einfach für Deine ganze Unterstützung!
MERCI!!!
 
 
Andrea:
Sie war im Sommer 2011 auf der Suche nach einem Pflegepferd und fand den Etzliberg über's Internet. Zuerst ritt sie Soleil. Der war noch sehr jung und verspielt. Doch Andrea nahm sich Zeit und hatte viel Geduld für unseren Jungster.
Als Soleil dann für längere Zeit ausser Gefecht war, näherte sie sich ganz vorsichtig Loustic an. Sie hatte von uns gehört wie "schreckhaft und misstrauisch" Lou war und dass man mit ihm sehr fein  und doch konsequent umgehen muss.
Zuerst war es nicht ganz einfach für Andrea. Wollte sie doch auf keinen Fall das Vertrauen was Lou wieder in die Menschen aufbaute erschüttern. Doch der Herr testete stark, wie weit er bei Andrea gehen konnte.

Eine Gratwanderung zwischen Geduld, Vertrauen aufbauen und auch wieder konsequent klar stellen was erlaubt ist und was nicht.

Andrea hat das mit Bravour gelöst. Sie hat sich viel Zeit genommen und hat ihm zuerst vom Boden aus klar gemacht, dass sie als Team zusammen funktionieren müssen.

Die Beiden sind inzwischen ein richtig harmonisches Dream-Team geworden.

Seit 2017 hilft auch Andrea vermehrt mit auf dem Hof. Ich möchte mich herzlich bei ihr für die Unterstützung bedanken!  
 
 
Ramona:
Ramona ist immer wieder unser rettender Engel.
Wenn wir Arbeiter brauchen die richtig zupacken können, oder Not an Frau haben steht sie uns zur Seite.
Eine treue Seele die ein grosses Herz für Tiere hat.
Danke dass Du immer für uns da bist, wenn wir in der Klemme sitzen!
Wir freuen uns über jeden Besuch von Dir und Rocky!
 
Seit Frühling 2016 ist Ramona nicht nur unsere Retterin in Not, sondern gehört fix zum harten Kern im Etzliberg. Sie hilft regelmässig mit bei der Betreuung der Tiere und wird dabei immer von ihrem Hund Rocky begleitet.
Rocky hat den Umgang mit den Pferden sehr schnell erlernt. Auch mit anderen Hunden kommt er im Etzliberg immer wieder in Kontakt. Es ist einfach phantastisch wie toll sich Rocky entwickelt hat, seit er bei Ramona ist. Inoffiziell ist er bereits unser Stall-Maskottchen ;-)
1000end Danke liebe Ramona für Deine Hilfe!  
 
 
Valeria
Valeria kümmerte sich als Jugendliche viele Jahre intensiv um eine ältere Eseldame und noch weitere Tiere zusammen mit Sidonie und anderen Freundinnen. Cori war ihr Ein und Alles. In der Zeit lernte Valeria den Etzliberg und Martina bereits kennen.

Dann gab es eine tierische Pause. Bzw. zuhause hält sie ein paar Kanarienvögel, welchen ein ganzes Zimmer zur Verfügung steht. DAS ist echte Tierliebe!

Im Frühling 2016 kam sie mit Sidonie zusammen in den Etzliberg und besuchte uns.

Tja und dann geschah es. Klein Pfüdi (inzwischen eben auch gut sichtbar ein scharmanter Senior.) hat sich in Valerias Herz geschlichen. Sie ging ein paar mal mit Sidonie, Pepino und Pfüdi spazieren und das Pfüdi-Virus liess sie nicht mehr los ;-)

Seither gehört Valeria zum Etzliberg-Team.

Sie kümmert sich nicht nur liebevoll um Pfüdi, sondern unterstützt uns inzwischen auch tatkräftig bei der Betreuung aller Tiere.

Wir freuen uns, dass Du zu uns gehörst und möchten Dir ganz herzlich für Deine Hilfe danken. DAAANKE :*