Lord of the Land

 

Lord  (Pfüdi)     W/Br./1987/Shetty-Welshmmix

 

 
 
 
Lord war ein kinderhassendes Pony auf einem Bauernhof, der Reitlager für Kids anbot. Das passte nicht gut. Darum musste er weg.
Er ist nur gerade mal 113cm gross. Benahm sich zu Beginn aber unmöglich. Kaum bückte man sich zu ihm runter, hatte man Hufe im Rücken und Zähne im Genick.

Dieses Spielchen mussten wir ihm SCHNELL austreiben, denn es war gefährlich. Im Umgang mit Erwachsenen war er zwar etwas unerzogen, aber meistens ganz lieb.

Aber wehe, es war jemand unter ca. 150cm gross. Dann holte er Anlauf und attackierte.

Auch Sidonie (aus dem Stall-Team) hatte am Anfang ziemlich Probleme. Sie ist selber ziemlich klein (aber OHO!) und hatte eine eher hohe Stimme. Lord war der Meinung, eine solche Person kann man angreifen. Aber auch Sidonie konnte ihm diesen Zahn ziehen :-)

 

Lord wurde später sogar wieder von Kinder betüddelt und geritten. Er zeigte aber immer welche Kinder für ihn ok waren und welche nicht

Auch am Sulky hat er Martina öfters durch die Gegend gezogen. Sogar einkaufen waren sie so!

Später lernte er auch noch Zirkuslektionen wie Sitzen und Abliegen auf Kommando. Solche Übungen machten ihm Spass.

 

Inzwischen ist Lord ein älterer Herr geworden. Er büxt nicht mehr aus, ist nicht mehr frech und geniesst es einfach, wenn er Zuwendung bekommt.

Körperliche Belastungen tun ihm nicht mehr gut. Seine Lunge hat aus dem vorherigen Stall einen zu grossen Schaden davongetragen. Stand er in einem dunklen Stall mit schimmligem Heu eingestreut.

Er ist Heustauballergiker und bekommt Heu nur wenn es zuerst in Wasser eingelegt wird. Sonst beginnt er fürchterlich zu husten und bekommt Asthma.

 

Zu Beginn als Pepino im Etzliberg einzog, hatten sich die beiden Herren nicht sehr viel zu sagen. Das hat sich in den letzten Jahren aber geändert. Die Beiden sind wie Max und Moritz unzertrennlich!